Qualitätssicherung

 

Wer für die Qualitätssicherung produziert, muss selbst höchsten Ansprüchen genügen

Mitutoyo gilt weltweit als Garant für die Qualitätssicherung in Unternehmen aller Größenordnungen – vom engagierten lokalen Handwerksbetrieb bis hin zu den bedeutendsten Global Playern der produzierenden Wirtschaft.

Vor diesem Hintergrund genießt die Qualitätssicherung bei Mitutoyo natürlich einen besonders hohen Stellenwert.

Es gibt eine Vielzahl von Mitutoyo Unternehmen auf der ganzen Welt. Die Vorgehensweisen bei der Qualitätssicherung variieren in den verschiedenen Ländern und entsprechen den spezifischen Tätigkeiten der einzelnen Unternehmen.

Die Mitutoyo CTL Germany GmbH hat für die Entwicklung der Software für Mitutoyo KMGs (Koordinatenmessgeräte) ein Qualitätsmanagementsystem aufgebaut, welches den Anforderungen der ISO 9001:2015 entspricht und von einem anerkannten unabhängigen Institut zertifiziert wurde. Diese Zertifizierung wird regelmäßig durch externe Audits erneuert.

Eine wichtige Komponente des Qualitätsmanagementsystems ist die Fehlervermeidung bei der Programmierung neuer Funktionalität. So selbstverständlich das auch klingt, die Fehlervermeidung ist eine der größten Herausforderungen, denen sich Softwareentwickler gerade in großen Projekten stellen müssen. Wir stellen uns dieser Herausforderung durch unsere Verpflichtung, die Clean Code Prinzipien und Praktiken einzuhalten. Die Basis dafür ist für uns die unabhängige Clean Code Developer Initiative.

In Deutschland befinden sich neben der Mitutoyo CTL Germany GmbH noch das Mitutoyo-Kalibrierlaboratorium, die Mitutoyo Europe GmbH und die Mitutoyo Deutschland GmbH. Auch diese Unternehmen arbeiten weitgehend nach den Richtlinien und Normen der folgenden national und international anerkannten Einrichtungen:

  • DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005.
  • VDI (Verein Deutscher Ingenieure) Richtlinien. Der VDI ist die größte Vereinigung von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern in Westeuropa. Seine Aufgabe ist es, den technischen Fortschritt voranzutreiben und die Interessen der Ingenieure und Ingenieurbetriebe in Deutschland zu vertreten.
  • VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V.) Richtlinien. Der VDE ist einer der größten Verbände für Technik und Wissenschaft in Europa.
  • PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) Überwachung. Die PTB ist das nationale Metrologieinstitut und die technische Oberbehörde für das Messwesen und die physikalische Sicherheitstechnik in Deutschland.
  • DIN (Deutsches Institut für Normung). Aktuell gibt es ungefähr 30.000 DIN-Normen aus nahezu jedem Technologiebereich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen